Drogen, Sex und der perfekte Mann

Im Verlag Größenwahn erschien gerade meine Kurzgeschichte Leere Türen als E-Book unter dem Titel: Drogen, Sex und der perfekte Mann.

drogen-sex-und-der-perfekter-mann-web-cover

Von der Verlagsseite

Peter Nathschläger malt in »Drogen, Sex und der perfekte Mann« den Teufel an die Wand. Der engelsgleiche Jeremiah führt den Leser über Leidenschaft, Lust und Exzess, in eine surreale Welt, die ihm den Kopf verdreht. Fantastische Leidenschaft und surrealistische Welten erwarten den Leser in diesem verhängnisvollen One-Night-Stand.

Entnommen aus der Anthologie »Liebe und andere Schmerzen«, erscheint die Kurzgeschichte nun in der Reihe Appetit.

Peter Nathschläger, dessen neuster Roman »Der Sturmgondoliere«, kürzlich im Größenwahn-Verlag erschienen ist, entwickelte schon als Jugendlicher eine Neigung für die Poesie der Dämmerung und des Verfalls. In »Drogen, Sex und der perfekte Mann« konzentriert sich diese Liebe zu einer fantastischen Odyssee, die jede Grenze der Realität Stück für Stück überschreitet.