Notizen – offline oder online?

In meinem ewigen Hin & Her in Sachen Notizen habe ich kürzlich wieder die Marke Fieldnotes entdeckt, die in den USA produziert wird. Soweit sich mir die Geschichte des Unternehmens offenbart hat, produzieren die seit Jesus über das Wasser ging, kleine, für die Hosentasche geeignete Notizhefte, die als Werbegeschenke von Handelsvertretern an kleine Unternehmen verteilt wurden. Und weil oft Farmer die Empfänger dieser Notizbücher waren, die diese dann nutzten, um bei der Feldarbeit Notizen zu machen, entstand der Brand Fieldnotes.

Auf der Suche nach einem Händler, der die Notizbücher in Europa vertreibt, stolperte ich dann vorgestern über Heldbergs, die ich am liebsten leer kaufen würde. Wie dem auch immer sei, mit dem „Brand-Feeling“ von Fieldnotes kam ich abermals auf das Thema, ob ich meine Notizen nun offline oder online haben möchte und warum und wieso und überhaupt.

Ein denkbar einfacher Ansatz wäre: Alles, was privat ist, bleibt privat und kommt ausschließlich in Notizbücher aus Papier. Und das kommt in die Lade und geht nur mich was an. Alle Notizen, die ich später für eine Veröffentlichung brauche (Blogbeiträge, Recherchen für Blogbeiträge oder für Literaturprojekte) kann ich in Evernote ablegen. Evernote ist eh ein Allesfresser also von daher …

Früher habe ich gerne für Reisen alle möglichen Notizen online gesammelt (hier steht online für alles, was ich über eine App zusammentrage und auf das ich über mehrere Geräte zugreifen kann). Dann denke ich aber wieder: wozu? Die Reiseunterlagen habe ich als PDFs in Dropbox liegen. Was brauche ich noch? Telefonnummer des Vermieters? Kann ins Buch. Ausflugsziele? Kann ins Buch.

Es mag das Alter sein, aber mir wird immer wichtiger, das Gefühl zu haben, dass Notizen immer und ausschließlich rein privater Natur sind. Und dass Notizen, die Online verfügbar sind, nicht das Gefühl vermitteln, wirklich privat zu sein – auch wenn man sich um Datensicherheit bemüht.

Ich hab jetzt über Heldbergs zwei Dreierpacks Fieldnotes bestellt. Bis April werden die ja da sein, hoffe ich :-), denn dann geht es wieder los mit dem Reisen.

Du kannst mich gerne über Paypal unterstützen!